Luisa – eine freundliche Mitarbeiterin der Frauenberatungsstelle Olpe!

Luisa wird im Rahmen unserer Präventionsarbeit eingesetzt.

Wofür steht „Luisa ist hier!“?

Luisa ist ein Hilfsangebot für Frauen in der Partyszene, die aus einer unangenehmen Situation heraus möchten. Mit der Frage „Ist Luisa hier?“ können sich Frauen ans Personal wenden und bekommen unmittelbar und diskret Hilfe. Wenn eine Frau nach Luisa fragt, bietet das geschulte Thekenpersonal ihr einen Rückzugsort. An diesem Rückzugsort wird dann das weitere Vorgehen mit der Frau besprochen und hängt demnach ganz davon ab, welche Hilfemöglichkeit die Frau in der konkreten Situation in Anspruch nehmen möchte. So kann zum Beispiel ein Taxi gerufen werden, es können auch ihre Freunde im Club gesucht werden oder jemand kann ihre Sachen von der Garderobe abholen etc. Luisa hilft nicht nur in konkreten Situationen, bereits die Möglichkeit der niedrigschwelligen Hilfe gibt Frauen schon ein Gefühl der Sicherheit. Außerdem setzten die Gastronomen durch eine Teilnahme das Signal, dass in ihrer Örtlichkeit kein Platz für Übergriffe und Gewalt ist.

Die beteiligten Gastronomien jeder Stadt werden auf der Seite des Frauen-Notruf Münster e.V. aufgelistet. Die Frauenberatungsstelle Olpe betreut folgende Gastronomien, die Frauen schützen wollen und sich an der Kampagne „Luisa ist hier“ kostenfrei beteiligen:

 

 

Name der Organisation

Straße + Nr.

PLZ

Ort

1

Schröder's Cafe

Kardinal-von-Galen Straße 1-3

57462

Olpe

2

Café con leche

Kurfürst-Heinrich-Straße 7b

57462

Olpe

3

Cosmo Lounge Olpe

Am Markt 6

57462

Olpe

4

Klumpen am Markt

Am Markt 2

57462

Olpe

5

Samos

Frankfurter Straße 18

57462

Olpe

6

Madras Pub

Westfälische Straße 23

57462

Olpe

7

Bootshaus

Seeweg 7

57462

Olpe

8

DeeJay's - Die Villa

In der Wüste 2

57462

Olpe

9

Gaststätte Anno 1831

Winterberg Straße 3

57462

Olpe

10

Die Grotte

Kölner Straße 4

57462

Olpe

11

Eventwerk OBK

Im Krümmel 39

51766

Engelskirchen

12

Harnischmacher's Milchbar

Alter Markt 2

57439

Attendorn

 

In welchen Situationen kann nach Luisa gefragt werden?

Die Frauen können nach Luisa fragen, wenn sie sich in einer Situation unsicher oder unwohl fühlen. So soll das Hilfsangebot bereits möglichst früh ansetzen. Ein Unsicherheitsgefühl, z.B. weil man angestarrt wird oder ein ungutes ‚Bauchgefühl‘, z.B. während eines Dates reichen aus, um sich mit dem Code an das Thekenpersonal zu wenden. Die Situation muss nicht ausgehalten werden, bis etwas „Schlimmeres“ passiert, sondern kann bereits bei einem unguten Gefühl beendet werden. Natürlich kann der Code auch genutzt werden, wenn die Frau sexuelle Belästigung, Gewalt oder Bedrohung erlebt hat.

 

 

Luisa ist hier! ist Teil der Präventionskampagne „SICHER FEIERN“, initiiert vom Frauen-Notruf Münster e.V.

WDR FERNSEHEN begleitet mit Frau tv die Aktion. Die Sendung beschäftigt sich mit der Lebenswirklichkeit von Frauen, donnerstags um 22.10 Uhr. Mehr unter frautv.de